FAQ

Sie haben Fragen zu unsere Produkten und Leistungen? Hier beantworten wir Ihnen einige der häufigsten. Wenn Sie weitere Auskünfte wünschen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

Was bietet ein GANTNER System?

Die GANTNER Systeme wurden ursprünglich zur effizienten, sicheren und bedienerfreundlichen Zutrittskontrolle entwickelt. Bereits sehr bald wurden sie mit einer Zeiterfassung für Mitarbeiter kombiniert. Durch die Verwendung eines multifunktionalen Chips reichen die Einsatzmöglichkeiten der GANTNER Systeme weit über die Zutrittskontrolle hinaus: Ob im bargeldlosen Geldverkehr für Kantinen oder Verpflegungsautomaten, als Mitgliederverwaltungssysteme in Fitness- und Freizeitclubs, in Schrankschließsystemen oder in der Badeliegenverwaltung: Mit der berührungslosen Technologie von GANTNER können Verwaltungs- und Organisationsredundanzen im Handumdrehen beseitigt werden.

Welche Arten von Ausweisen können verwendet werden?

Heute werden fast ausschließlich berührungslose Ausweise in Form von Schlüsselanhängern, Karten, Armbanduhren, Armbändern oder elektromechanische Schlüssel verwendet. Wir verwenden LEGIC® in Ausweisen für Multiapplikationsanwendungen und Proxy für Ausweise mit Unikatsnummern, unsere Geräte unterstützen aber auch MIFARE®. Für Informationen zu anderen Ausweissystemen wie z.B. Chip-, Magnet- oder Infrarotkarten bitten wir um Kontaktaufnahme.

Wie werden die Systeme verkabelt?

Die Kommunikation mit den Geräten kann über Ethernet, ein Bussystem (RS 485 Partyline) oder über die RS 232 Schnittstelle erfolgen. Außerdem stehen Stand-Alone-Geräte zur Verfügung, die keine Vernetzung benötigen.

Wie hoch ist die Systemverfügbarkeit?

Die Systemarchitektur basiert auf dezentraler Intelligenz. An jeder Türe kann die Prüfung der Berechtigung direkt erfolgen, ebenso wie auch die Datenerfassung an jedem Zeiterfassungsgeräte auch bei Ausfall des Netzwerks oder des PCs jederzeit möglich ist. Somit ist maximale Datensicherheit gewährleistet.

Wie hoch ist der Wartungsaufwand für die Geräte?

Die meisten Geräte sind 100%-ig wartungsfrei und benötigen keinerlei Wartung. Sollte dennoch einmal etwas passieren, profitieren Sie von unseren langen Garantiezeiten.

Wie sicher ist die verwendete Chipkarte?

Das verwendete Chipkartensystem LEGIC zählt zu den sichersten Transpondersystemen. Diese Technik wird weltweit für Sicherheitslösungen mit höchsten Anforderungen eingesetzt. Weltweit sind über 80 Lizenznehmer von LEGIC mit der ständigen Entwicklung von neuen Lösungen beschäftigt.

Können Geldbeträge auf der Chipkarte gespeichert werden?

Eine Speicherung von Gelddaten ist möglich. Es können problemlos auch zwei unterschiedliche Geldbeträge auf einer Mitgliedskarte verwaltet werden. Individuelle Bonusmöglichkeiten beim Aufbuchen sind über die Kartenstruktur möglich. Alle Systemanwendungen sind von Anfang an auf der Karte vorgesehen und gespeichert. Eine nachträgliche Erweiterung/Ergänzung der Anlage ist somit problemlos möglich.

Kann ich das System auch nachträglich erweitern?

Alle Systemanwendungen sind von Anfang an auf dem Chip (in Karte, Schlüsselanhänger etc.) vorgesehen und gespeichert. Eine nachträgliche Erweiterung/Ergänzung der Anlage ist somit problemlos möglich.