Geschichte eines Erfolgs

Firmengebäude und Geschichte von Gantner

2014: Erwerb der directonline, einem führenden Anbieter im Bereich IT-Lösungen und maßgeschneiderter Softwareentwicklung.

2014: Verkauf des Geschäftsbereichs Zeitmesssysteme für den Brieftaubensport.

2009: Eröffnung der GANTNER Sicherheitszentrale in Bregenz (A).

2008: Gründung der Tochterfirma GANTNER Electronics PTY LTD Australia.

2006: Gründung der Tochterfirma GANTNER Electronics Ltd. in St. Neots (UK).

2005: Eröffnung des GANTNER Electronic GmbH Vertriebsbüros in St. Neots (UK).

2002: Wilhelm Gantner übergibt die Geschäftsführung an Elmar Hartmann.

2001: Ausbau der Vertriebsaktivitäten und Eröffnung des GANTNER Electronic GmbH Vertriebsbüros in  Dubai (UAE).

1998: Umzug in das neue Headquarter in der Montafonerstraße 8 in Schruns.

 

1996: Die 100%-Tochter GANTNER Electronic GmbH Deutschland wird mit dem Ziel der Vermarktung elektronischer Zutrittskontroll- und Zeiterfassungslösungen gegründet.

1993: Ein entscheidender Schritt in Richtung weltweiter Vermarktung der Produkte und Lösungen von GANTNER Electronic GmbH ist die Beteiligung der F.M. Zumtobel Gruppe (Dornbirn/Österreich).

1988: Gemeinsam mit drei Partnern gründet Wilhelm Gantner die ACE Automation Computer Engineering GmbH in Salzburg/Österreich mit dem Ziel der weltweiten Vermarktung der GANTNER Produkte. 1993 wird diese Firma zur Gänze übernommen und in die GANTNER Electronic GmbH integriert.

1982: Aufbauend auf den Erfahrungen als Mitbegründer einer Elektronikfirma, die erfolgreich einen neuen Markt für selbst entwickelte Sicherheits- und Ticketsysteme aufgebaut hat, gründet Wilhelm Gantner in Schruns/Österreich die GANTNER Electronic GmbH.